Fortbildung

Jedes ausgebildete Mensch/Hund-Therapieteam muss an einer Fortbildung von zumindest vier Stunden pro Jahr teilnehmen. Diese Teilnahmebestätigungen sind bei der jährlichen Nachkontrolle nachzuweisen.

 

Fortbildungen können z. B. folgende Bereiche umfassen

  • Thema Mensch z.B. Umgang mit dementen Menschen, etc.
  • Thema Hund z.B. Erste Hilfe beim Hund, Hundeernährung, Gesundheitsvorsorge, etc.
  • Thema Hund und Mensch z.B. Einsatz des Hundes im Kindergarten, etc.

Rein praktische Kurse (BH, Unterordnung, Agility ...) werden nicht als Fortbildungen anerkannt.

Sollte sich jemand unsicher sein, ob diese Fortbildung anerkannt wird, bitte einfach mit uns Kontakt aufnehmen.

 

weiter zur Nachkontrolle>>